FANDOM


Nishi - Portrait

"Ich verstehe gar nicht, wie sie so viele Jahre halbwegs unbeschadet überstanden hat. Ich bin schusselig, das gebe ich zu, aber Nishi ist die Königin aller Fettnäpfchen. Wenn ihr Kopf nicht fest auf ihrem Hals sitzen würde, wäre er ihr schon längst davongerollt."

- Kurotsuki Aisaika, guter Freund

BasisinformationenBearbeiten

Name: Nishi Hanano

Geschlecht: weiblich

Rasse: Shinigami

Zugehörigkeit: Soul Society

Rang: erst 3. Sitz der 4. Division, später deren Leutnant

Größe: 163 cm

Gewicht: 54 kg

Alter: äußerlich 17 Jahre (*geb. 7. Juni/ Zwillinge)

Familie: Sen Lee (Freund/Ehemann) - Jun Lee (Sohn)

Division: 4. Division

Zanpakuto: Shiden

  • Shikai: Bunretsu suru, Shiden! (Spalte, Shiden!)
  • Bankai: Atotori no senden to kaminari! (Erbe von Blitz und Donner!)

Zu LebzeitenBearbeiten

Nishis Leben verlief relativ unspektakulär. Sie wuchs in einem kleinen, gepflegten Vorort der gehobeneren Schicht auf und hatte immer genügend Menschen um sich, mit denen sie etwas unternehmen konnte. Allerdings fehlten ihr immer richtige Freunde; die meisten Menschen, mit denen sie sich abgab, waren lediglich Klassenkameraden. Sie mochte sie, aber die Beziehungen hatten trotz ihrer Herzlichkeit immer eine gewissen Distanz und Anonymität.

Sie war ein Einzelkind und ihre Eltern gaben ihr immer alles, was sie sich nur wünschte. Trotzdem war sie nie verwöhnt und arrogant, sondern vielmehr schüchtern und unsicher. Dass ihre sogenannten Freunde sie vielleicht nur wegen ihrem Status mögen könnten, kam ihr allerdings nie in den Sinn, denn ihre Mitschüler stammten genau wie sie aus gut betuchten Familien. Neid gab es unter ihnen also nur äußerst selten und wenn, dann hielt der Zwist nie lange an.

Der TodBearbeiten

Es passierte an einem lauen Sommerabend. Nishi war mit einigen ihrer Mitschüler im Kino gewesen und kehrte alleine nach Hause zurück.
Es war noch nicht einmal 22 Uhr, die Laternen brannten und die Gegend, in der sie unterwegs war, war schon seit sie denken konnte immer sicher gewesen.
Trotzdem passierte das Undenkbare - sie würde angegriffen. Nicht von einem Menschen, sondern von einem Hollow, der dort randalierte.

Dabei wurde ihr die Seele herausgerissen und wäre beinahe von dem Ungetüm verschlungen worden, wäre im letzten Moment nicht ein Shinigami aufgetaucht, der den Hollow erledigte. Auch die an einer Hauswand zusammengekauerte, verängstigte Seele entging ihm nicht und so schickte er sie mit einem Konso in die Soul Society.

Was Kurotsuki allerdings übersehen hatte - Nishi war über die Kette noch mit ihrem Körper verbunden gewesen und so war eigentlich er für ihren endgültigen Tod verantwortlich.

Die Soul SocietyBearbeiten

RukongaiBearbeiten

„Du hast meine Kette zerstört! DU warst das!“ Sie schüttelte den Kopf und Kurotsuki begriff augenblicklich.

Er hatte sie endlich gefunden.

- Kiiro no cho, 3. Kapitel

Nishi landet in Inuzuri, dem 3. Bereich des Rukongai und muss dort um ihr bloßes Überleben kämpfen. Was sie sich an Essen erbettelt wird ihr nicht selten von Straßendieben und Gangs wieder abgenommen. Für das Mädchen, das sonst immer alles hatte, ist dies ein herber Schock. Sie ist verwirrt, alleine und weiß nichts mit der neuen Situation anzufangen.

In Kurotsukis Fall ist man sich unterdessen nicht ganz einig, doch schließlich besteht seine Strafe vorerst darin, Nishi ausfindig zu machen und sie sicher zu Genryuusei zu bringen.
Das gelingt ihm auch relativ schnell. Im weiteren Verlauf entscheidet man, dass Nishi auf die Akademie geschickt wird und Kurotsuki sich schließlich für immer an sie bindet und aufpasst, dass ihr so wenig wie möglich zustößt. Er hat sie getötet - nun muss er die Konsequenzen tragen

YonbantaiBearbeiten

Nishi Akademie

Nishi in ihrer Akademiekleidung

Nach ihrer Akademiezeit, die Nishi mit Bravour meistert, wird sie der 4. Division zugeteilt, da sie noch kein beseeltes Zanpakuto hat und man sie daher in die "unnütze Division" abschiebt. Sie freundet sich bald mit Hanataro an, der genauso wie sie oft für Botengänge und andere Dienste, oft niedere, 'missbraucht' wird. Gemeinsam machen die täglichen Aufgaben gleich viel mehr Spaß.

Doch egal wie lange Nishi bereits Shinigami ist, sie kann ihren Seishin einfach nicht ausfindig machen, obwohl sie seit ihrem Tod seelisch miteinander verbunden sind. Ohne Seishin aber hat sie keine Möglichkeiten, jemals weiter innerhalb der Division aufzusteigen und verzweifelt immer mehr an dieser Tatsache, die ihr viele schlaflose und tränenreiche Nächte beschert.

ShidenBearbeiten

Dass sie ihren Seishin letztendlich doch trifft und er sich ihr anschließt, kam in der Form wohl nur selten in Seireitei vor.
Die Verzweiflung, die Nishi fühlt, empfindet auch Shiden, ihr Seishin, jedes Mal. Er lebte bis dahin frei außerhalb von Seireitei und kümmerte sich nicht viel darum, wie es seinem Shinigami ging. Er dachte auch nie daran, jemals seine eigene Freiheit für jemanden aufzugeben, den er gar nicht kannte, aber die Flut an negativen Emotionen, die irgendwann tagtäglich auf ihn einstürmt, lässt ihn letztendlich aufbrechen, um Nishi zu suchen.
Ihr erstes Treffen verläuft unerwartet. Und eigenartig.
Shiden war eigentlich gekommen, um sie zurechtzuweisen und ihr mitzuteilen, dass er nicht vorhat, sich jemals an sie zu binden. Nachdem er das Nishi allerdings mitgeteilt hat, bricht diese in Tränen aus und kann einfach nicht mehr beruhigt werden.
Shiden, der es schon immer hasste, wenn andere weinten - vor allem Frauen - ließ sich nach einer gefühlten Ewigkeit erweichen und band sich an das Zanpakuto; das einzige, was Nishis Wasserfall an Tränen endlich stoppte.

Besonders glücklich war er mit dieser Entscheidung nicht und machte der Shinigami fortan das Leben zur Hölle. Er war unkooperativ, patzig, oft aggressiv und eingeschnappt. Das Training mit ihm brachte daher herzlich wenig, wenn er nicht mitarbeitete, aber nach unzähligen Stunden des Trainings und des guten Zuredens schafften die beiden es immerhin zum Shikai.

Der gelbe SchmetterlingBearbeiten

Die Zeit vergeht wie im Flug; mittlerweile hat Nishi Kurotsuki vergeben und sich auch mit dessem besten Freund Kosa angefreundet, weiß jedoch nichts von dessen jüngerem Halbbruder, der Arrancar und auf der Jagd nach humanoiden Seishin ist.

Dieses Unwissen wird ihr zum Verhängnis, als es Sorriso gelingt, Shiden nach Hueco Mundo zu entführen. Nishi hat ihren Seishin bereits in ihr Herz geschlossen und so ist es für sie selbstverständlich, dass sie ihm hilft. Kosa und Kurotsuki wollen sie natürlich unterstützen, aber Nishi weist das Angebot stur zurück. Das ist eine Sache zwischen ihr und Sorriso und niemand sonst soll sich dabei einmischen und unnötig in Gefahr begeben.

Ohne Shiden oder sonstige Hilfe hat sie keine Chance gegen Sorriso, der als Arrancar über eine Fülle an Möglichkeiten verfügt. Er bekämpft Nishi bis fast zu ihrem endgültigen Ende und das direkt vor Shiden, der in einem Innenhof von Las Noches angekettet ist.
Erst da merkt er, wie viel Nishi an ihm liegt und wie sehr er selbst die Shinigami liebt, weshalb er ihr, um sie zu retten, seine Kraft nicht länger verwehrt und beide das lang ersehnte Bankai erreichen, mit dessen Hilfe sie Sorriso überwältigen und aus Hueco Mundo fliehen.

Neach - KonohagakureBearbeiten

Nach Aizens Verrat geht es in der Soul Society drunter und drüber. Nishi hat es dank der Episode in Hueco Mundo und den so neu erworbenen Fähigkeiten bis zum 3. Sitz der Yonbantai geschafft und fühlt sich endlich nützlich und als Teil der Gemeinschaft. Zu Hanataro, der nach wie vor den Botenjungen und das Mädchen für alles spielen muss, hält sie weiterhin Kontakt.

Als Aizen, Gin und Tosen in Konoha für Probleme sorgen und die inzwischen dort lebenden Shinigami in Atem halten, wird Nishi als Heileinheit in die Welt der Lebenden geschickt und damit beauftragt, sich um die Verletzten zu kümmern.
Sie trifft dort auf Sen Lee, der ihr in einer kurzen Periode der Ruhe Konoha zeigt. Er ist Shinobi und lebt seit Jahren in dem Dorf.
Nishi, die vorher noch nie besonders viel mit Männern ihres Alters zu tun hatte, verhält sich ihm gegenüber schüchtern, aber herzlich und aus einem Affekt heraus schlafen die beiden schließlich in Sens Haus miteinander.
Erst danach verrät Sen ihr, dass er eigentlich doch ein Shinigami ist und nur in Konoha, um auf seinen jüngeren Bruder Rock Lee aufzupassen.
Geschockt von dieser Nachricht und maßlos verwirrt von ihrem eigenen Verhalten muss Nishi die ganze Sache erst einmal verdauen, aber schließlich ist es alles eigentlich auch egal - sie verliebt sich Hals über Kopf in Sen.

BeziehungenBearbeiten

Zu Nishis stetig wachsendem Freundeskreis zählen mittlerweile

Ihr erster und aktueller fester Freund ist Sen.

ZanpakutoBearbeiten

Shiden2

Shiden, Nishis Seishin

Zanpakuto Shiden (Nishi)

Shidens versiegelte Form

Shiden Bankai (Nishi)

Shidens Bankai

Name: Shiden

Element: Heil, Elektro

Geschlecht: männlich

Shiden Shikai (Nishi)

Shidens Shikai

Shikai: Bunretsu suru, Shiden! (Spalte, Shiden!)

Bankai: Atotori no senden to kaminari! (Erbe von Blitz und Donner!)

Fähigkeiten

Keigen uchi kara - Linderung von innen
Keigen uchi kara kann in jeder Form angewandt werden. Dabei nimmt Shiden die inneren Verletzungen (z.B. Knochenbrüche) einer anderen Person auf sich, da sein Körper diese schneller verarbeiten kann. Außer Verletzungen kann er auch verschiedene Krankheiten absorbieren.

Keigen sotogawa kara - Linderung von außen
Das gleiche Prinzip wie bei Keigen uchi kara, nur äußerlich angewandt. Dient vor allem der Verschließung von Wunden.

Hirai shin - Blitzableiter
Diese besondere Fähigkeit kann ausschließlich im Shikai oder Bankai benutzt werden. Dabei fährt ein Blitz vom Himmel, schlägt in Nishi ein und wird über die Peitsche weiter zum Gegner geleitet, der sich in ihrem Griff befindet.

Bankai

Rai

Rai weiblich

Rai12

Rai männlich

Beim Bankai ändert nicht nur Shiden seine Form, sondern ebenfalls Nishi. Sie verschmilzt dabei mit ihrem Seishin; je nachdem welcher Anteil (weiblich oder männlich), welche Seele stärker dominiert sieht Rai anders aus.





TriviaBearbeiten

  • nach Unohanas Rücktritt wird ihr Leutnant Isane Kotetsu schließlich Taicho und Nishi rückt somit in die Position des Leutnants nach
  • Nishi und Natha, Sens verstorbene Ehefrau, weisen eine geradezu unheimliche Ähnlichkeit zueinander auf, die allerdings bisher noch niemandem aufgefallen ist

OuttakesBearbeiten

  • Die Shinigami kam mit einer flüssigen Lösung und einem Wasserglas zurück an Sens Bett, Tabletten wären in seinem Zustand nicht das optimalste gewesen. Und die versiegelte Platzwunde würde sie auch noch genauer versorgen müssen. Seufzend stellte sie das Glas beiseite.
    (... und bekam die Kindersicherung an der Arzneiflasche nicht auf xD)