FANDOM


Seishin Sui Jin (Kurotsuki)

Suijin

"Irgendwie klappt das noch nicht so ganz mit dem Bankai. Aber Sui Jin ist irgendwo auch ein bisschen faul, ich kann mich nicht daran erinnern, wann wir zwei das letzte Mal trainiert hätten."

- Kurotsuki Aisaika, Shinigami

BasisinformationenBearbeiten

Name: Suijin (auch: Sui Jin)

Bedeutung: Wassergott

Geschlecht: männlich

Rasse: Seishin

Element: Wasser

Zugehörigkeit: Kurotsuki Aisaika

Herkunft: Soul Society

CharakterBearbeiten

Suijin ist sehr schweigsam, vor allem Kurotsuki gegenüber, denn er ist nach wie vor in seinem Stolz gekränkt, dass dieser "unfähige Trottel" es doch tatsächlich geschafft hat, ihn zu unterwerfen.
Im Kampf geführt ist allerdings Verlass auf ihn. Da sein Shinigami nicht wirklich mit ihm umgehen kann, kämpft Suijin meist aus eigenem Antrieb und rettete Kurotsuki so bereits öfter, banal gesagt, den Allerwertesten.
Es muss eigentlich auch aus diesen Auseinandersetzungen siegreich hervorgehen, denn Kuro fördert ihn nicht. Möchte Suijin also trainieren, bleibt ihm nichts anderes übrig als der direkte Kampf.

BeziehungenBearbeiten

ShikaiBearbeiten

Sui Jin Shikai (Kurotsuki)
Boku wa nanji no togekotetsu kafu suru - Leihe mir deinen Stachelpanzer

Suijins Shikai ist eine Art Eisenbogen, dessen metallene Sehne mit unterschiedlich langen Stacheln gespickt ist. Er ist daher eine Nahkampfwaffe, die sich sowohl für den Angriff als auch zur Verteidigung eignet.








Sonstige FähigkeitenBearbeiten

Hekisuiho - Blaue Wasserkanone
Dieser Angriff kann nur im Shikai ausgeführt werden. Aus den Spitzen des Zanpakuto schießen dabei Wasserstrahlen.

Zanpakuto-Revolution ArcBearbeiten

Sui Jin

Suijin in menschlicher Gestalt

In Anlehnung an die menschlichen Formen der Zanpakuto im Anime hat auch Suijin eine solche Gestalt.

CharakterBearbeiten

In dieser Form ist Suijin ein wenig gesprächiger, Kurotsuki gegenüber jedoch schweigt er weiterhin beharrlich.
Die vornehme Kleidung und der viele Schmuck sowie seine feine Ausdrucksweise und seine guten Manieren erwecken den Eindruck, er wäre von adliger Abstammung.